me
VITA REGIE // biography director FELIX HASSENFRATZ
(*auf dem Bild rechts).

Nach dem Zivildienst Arbeit als freier Autor für Fernsehformate, Regisseur für Werbe- & Imagefilm und Regieassistent, u.a. für Romuald Karmakar. Von 2004 bis 2007 Studium der Filmregie an der Internationalen Filmschule Köln.

Es entstehen der Kurzspielfilm HERZTON sowie der Dokumentarfilm DER BÄCKER WAR’S über einen im baden-württembergischen Siegelsbach begangenen Raubmord. Der Film befasst sich mit den Auswirkungen der Tat auf die Bevölkerung. Aus dem dokumentarischen Ansatz entwickelt Felix Hassenfratz den Film DER VERDACHT (2008). Die Grundstruktur orientiert sich am Dokumentarfilm und vertieft das Thema mit den Mitteln der Fiktion.

Es folgen das Dokumentarfilmprojekt TRIANGLE, eine gemeinsame Arbeit mit deutschen, polnischen und israelischen Filmemachern sowie die Entwicklung der schwarzen Komödie BEINFREIHEIT. Das Spielfilmdebüt BLUTSSCHWESTERN (AT), geplanter Kinostart 2018, befindet sich aktuell in Postproduktion.

Seine Filme wurden mehrfach ausgezeichnet, so u.a. DER VERDACHT mit dem Deutschen Kurzfilmpreis für den besten Spielfilm und fanden auf internationalen Festivals Aufmerksamkeit. Die vierteilige Dokureihe SCHNITZELJAGD IM HEILIGEN LAND wurde u.a. mit dem Grimme Preis ausgezeichnet. Felix Hassenfratz lebt und arbeitet in Köln.



FILMOGRAPHIE Auswahl // FILMOGRAPHY excerpt

BLUTSSCHWESTERN (AT) [Spielfilm / ca. 100 Min. / in Postproduktion gemeinsam mit dem SWR & WDR / ViaFIlm & RatPack SW Buch & Regie // Familiendrama, gefördert von der MFG Baden-Württemberg, Filmstiftung NRW, Kuratorium Junger Deutscher Film, DFFF BEINFREIHEIT (AT) [Spielfilm / 90 Min. / in Stoffentwicklung Buch & Regie gemeinsam mit Daniel Rakete Siegel // Drehbuch gefördert von der Filmstiftung NRW DIE PASSION DER MARIA [Drehbuch] // Melodrama, gefördert mit Mitteln des BKM SCHNITZELJAGD IM HEILIGEN LAND [Dokufiction Israel, Deutschland / 2011 / 4x 25 min. / Ki.Ka (ARD/ZDF) // Regie * GRIMME PREIS 2011 Sonderpreis Kinder- und Jugendprogramm UNSER HAUS IN SCHLESIEN [Dokumentarfilm / 2009 / 45 Min. / HD] Buch & Regie // Teil des Triangle-Projekts // deutsch-polnisch-israelische Produktion // Made in Germany Filmproduktion in Koprod. mit WDR, ARTE DER VERDACHT [Kurzspielfilm / 2008 / 26 Min. / 35 mm] Buch & Regie // in Koproduktion mit SWR / ARTE DER BÄCKER WAR’S [Dokumentarfilm / 2006 / 22 Min. / DV] Buch & Regie // Festivals Int. Dokumentarfilmfestival München, Dokfestival Kassel, Cologne Conference, Medienforum NRW, Unlimited Filmfest Köln [Besondere Erwähnung der Jury] HERZTON [Spielfilm / 2006 / 10 Min. / S16mm] Regie // Festivals NIL Kurzfilmpreis [Bester Film], Int. Silk Road Filmfestival Istanbul, Filmfest Emden, Kinofest Lünen, Open Eyes Festival, Museum Ludwig Köln

Auszeichnungen // Auswahl Guardini Preis / Deutscher Kurzfilmpreis / Goldene Lola [Bester Film], Studio Hamburg Nachwuchspreis [Bestes Drehbuch] Prädikat Besonders Wertvoll der FBW Filmbewertungsstelle, Académie César [Golden Short Film Nights] First Steps Award [Nominierung], Kurzfilm des Monats der FBW, Kurzfilmfest Wendland Preis der Jury [Goldener Storch] Filmfestival Landshut [BMW Förderpreis], Internationales Filmfest München [Panther Award - Bester deutscher Film]

Festivals // Auswahl Filmfest Max Ophüls Preis, Int. Festival der Filmhochschulen München, Sehsüchte int. Studentenfilmfestival,Int. Short Film Festival Berlin, Biennale Köln, Filmfest Emden, Festival des deutschen Kinos Mainz,, Regensburger Kurzfilmwoche, Filmfest Passau, Int. Filmfest Dresden, Ausstrahlung auf SWR Reihe „Debüt im Dritte, ARTE „Kurzschluss“, 3Sat Int. // Europatournee Golden Short Film Nights, Montreal Film Festival (Kanada), Palm Springs Filmfest, Atlantic Film Festival (USA) Filmfest Krakow (Polen), Int. Filmfest Cairo (Ägypten), St. Petersburg Filmfestival (Russland), Buenos Aires Filmfestival (Argentinien), Europe Filmfest, Goethe-Institut Paris (Frankreich), Zagreb Film Festival (Kroatien), Brüssel Int. Filmfestival (Belgien), Encounters Filmfestival, Bristol Filmfestival, Foyle International Film Festival (UK)


FELIX HASSENFRATZ - born in 1981 in Heilbronn, Germany | 2001 to 2002 civil service at the hospital surgery | 2002 to 2004 producer & author for broadcast magazines | since 2003 own short films, work as set photographer and director for corporate film & advertising | 2004 to 2007 Film Studies in Film Directing at the ifs internationale filmschule köln | Degree: B.A. “Bachelor of Arts” in film directing

FILMOGRAPHY [Directing] 2017 BLOOD SISTERS (working titel) 2011 PAPER CHASE IN THE HOLY LAND 2009 A TRIANGLE DIALOGUE – SAGAN - ZAGAN [Documentary / polish-german-israeli Co-production with ARTE/SWR / HD / work in progress] also Writer, P: M. Andernach | 2007 Der Verdacht / SUSPECT [Fiction / ARTE/WDR / 25 Min. / S16/35mm] also Writer, P: M. Casanova | 2006 Der blecherne Lemming / THE TIN LEMMING [Fiction / 19 Min. / DV mini35] also Co-Writer with Ch. Hütter, P: F. Müssener | Der Bäcker war’s / THE BAKER DID IT [Documentary / 21 Min. / Video] also Writer & Producer | Herzton / HEARTTONE [Fiction / 9 Min. / S16mm] Writer: C. Fernandez-Gil, P: K. Hohendahl | 2005 REFLECTION [[Documentary / 8 (90) Min. / Video] german-polish omnibus film in coproduction with the Anzej Waida School |

FESTIVALS & AWARDS (selection) PAPER CHASE IN THE HOLY LAND Grimme Award DER VERDACHT / SUSPECT GERMAN SHORT FILM AWARD IN GOLD - Best Screenplay „Studio Hamburg Nachwuchspreis“ – Nominee FIRST STEPS AWARD - The film rating agency FBW labeled the movie "of special merit" – BMW sponsorship award at the Filmfestival Landshut Montreal World Film Festival – Palm Springs int. Festival of Short Films – St. Petersburg Film Festival – Buenos Aires Film Festival - Encounters Bristol Film Festival - Max-Ophüls-Preis – FILMZ Festival of german cinema – sehsüchte int. student film festival Potsdam – TV: SWR/ARTE | 2007 Der Bäcker war’s / THE BAKER DID IT unlimited filmfestival cologne: honorable mention of the jury - int. Dokfestival Munich - Medienforum NRW | 2006 Herzton / HEARTTONE NIL short film price: Best Film – int. Silk Road Filmfestival, Turkey - Filmfestival Emden – Cinema Festival Lünen | Reflection 56. Berlinale – Talent-Campus 2006 - screenings in Poland & Germany, e.g. Cinema Muranow Warsaw |